Archiv für das Stichwort: Leipzig

Leipzig: Selbstanzeige wegen Anti-Legida-Protest

Gegen die Bundestagsabgeordnete Monika Lazar (Grüne) und die sächsische Landtagsabgeordneten Juliane Nagel (DIE LINKE) ermittelt die Leipziger Staatsanwaltschaft wegen “Öffentlicher Aufforderung zu Straftaten”, weil sie zur “Sprengung einer Versammlung” aufgerufen haben sollen. Nun hat der Vorsitzende der LINKE in Leipzig, Volker Külow, sich bei der Staatsanwaltschaft selbst angezeigt, weil er wie viele andere die Erklärung […]

Dresden/Leipzig: Kleine Kundgebung, keine Demo

Der von der “Pegida”-Organisatorin Kathrin Oertel gegründete Verein “Direkte Demokratie für Europa” ist mit seiner Kundgebung in Dresden am Sonntag auf nur mäßiges Interesse gestoßen. Während der Verein von 5.000 Teilnehmern ausging, kamen laut Polizeiangaben nur rund 500.

Legida: Maximal 5.000 Teilnehmer

Soziologen bestätigen jW-Zahl Soziologen der Universität Leipzig bestätigen die Schätzung der jungen Welt, nach der maximal 5.000 Teilnehmer bei der rechten Legida-Kundgebung am 21. Januar in der Messestadt waren (siehe jW vom 23. Januar). Stadtverwaltung und Polizei hatten offiziell von 15.000 Legida-Anhängern gesprochen, fast dreimal so viel. Die Beamten wollen diese völlig überhöhte Anzahl aus […]

Leipzig: Großer Erfolg für antifaschistischen Widerstand

Der von den rassistisch-faschistischen “Legida”-Organisatoren großmäulig angekündigte Aufmarsch von zunächst 60.000 wurde von der engagierten Leipziger Bevölkerung in eine peinliche Niederlage der sogenannten “Pegida”-Bewegung verwandelt. Dieser Erfolg stört die Versuche der Herrschenden in Deutschland, dem Neofaschismus und der Konterrevolution unter dem Deckmantel “harmloser Wutbürger” eine Massenbasis zu verschaffen, empfindlich und verschärft die Widersprüche innerhalb ihres  […]

“…gida” und der Nützlichkeitsrassismus

Mächtig hatten sich die Medien ins Zeug gelegt, um den Leipziger “Pegida”-Ableger “Legida” – eine immerhin in weiten Kreisen als rassistisch und faschistisch charakterisierte “Bewegung” – in seiner Bedeutung aufzuwerten und ihn politisch zu verharmlosen. Der Staat tat sein übriges, indem er den Organisatoren nur wenige Auflagen machte. Während “Legida” marschieren durfte, gestattete man den […]

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign