Archiv für das Stichwort: Berlin

Berlin: Gegen Medien-Hetze und Rüstungsexporte

Am Samstag protestierten in Berlin rund 1.500 Menschen u.a. vor dem Axel-Springer-Hochhaus und dem Wirtschaftsministerium gegen Medien-Hetze und Rüstungsexporte. Sie forderten “Freiheit für Palästina” sowie einen “gerechten Frieden”. Ca. 50 unterschiedliche Organisationen hatten den Demoaufruf unterstützt, darunter die Deutsch-Palästinensische Gesellschaft, der Deutsche Friedensrat und die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost.

BRD: Osram vernichtet 283 Arbeitsplätze

Osram vernichtet weltweit 7.800 Arbeitsplätze, 1.700 davon in Deutschland. “Wir haben erfahren, dass 283 Stellen gestrichen werden sollen”, sagte der Betriebsratsvorsitzende Andreas Felgendreher dem “Berliner Tagesspiegel”. Der Leuchtmittelhersteller hat in Berlin derzeit 1.280 Beschäftigte in Fertigung, Verwaltung sowie Forschung und Entwicklung. Seit 2008 sind in Berlin bereits mehr als 1.000 Arbeitsplätze vernichtet worden.

Gedenktag zur Ermordung Thälmanns

Verschiedene Initiativen wie das “Aktionsbündnis Thälmann-Denkmal – Berlin”, der “Freundeskreis ‘Ernst-Thälmann-Gedenkstätte’ e.V., Ziegenhals” und das “Kuratorium ‘Gedenkstätte Ernst-Thälmann’ e.V.” rufen zu einem zentralen Gedenktag zum 70. Jahrestag der Ermordung Ernst Thälmanns am 23. August in Berlin auf. Von 10 bis 12 Uhr findet eine Konferenz statt, von 12 bis 13 Uhr eine Kranzniederlegung an der [...]

Fracking: Demo vor dem Bundesrat

Am Freitag forderten Umweltaktivisten vor dem Bundesratsgebäude in Berlin das vollständige Verbot der Gewinnung von Schiefergas durch Tiefenbohrungen (Fracking). Campact übergab dabei 460.000 Unterschriften gegen diese Fördermethode an den schleswig-holsteinischen Umweltminister Habeck (Grüne), der Fracking in bestimmten Fällen zulassen will. Die von dessen Landesregierung eingebrachte Bundesratsinitiative bezeichnet Campact als “Etikettenschwindel”.

Berlin: Polizei prügelt auf Jugendliche ein

Am 1. Juli ging die Berliner Polizei brutal gegen eine Solidaritätsdemonstration für Flüchtlinge vor. Die rund 2.000 Demonstranten in Berlin-Kreuzberg waren großteils sehr jung – manche 13 oder 15 Jahre alt. Sie beteiligten sich am “Refugee Schul- und Unistreik”. Einige von ihnen wurden niedergeknüppelt, so dass drei von ihnen verletzt wurden, einem die Nase gebrochen [...]

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign