Archiv für das Stichwort: Provokation

Faschistische Provokation in Dortmund

Skandalöser Schutz faschistischer Umtriebe durch staatliche Behörden! Breite Proteste haben in Dortmund am vorigen Samstag, 28. März, erfolgreich verhindert, dass ein provokativer Aufmarsch von Faschisten durch die Innenstadt stattfinden konnte. Sie wollten von Huckarde, wo die neofaschistische Partei „Die Rechte“ ein Parteibüro eröffnen will, zu ihrer selbst ernannten „Hochburg“ Dorstfeld marschieren. Dort planten sie ein […]

Dortmund: Strafbefehle gegen Antifaschisten

Neun Monate nach den faschistischen Provokationen in der Kommunalwahlnacht 2014 hat die Staatsanwaltschaft nicht nur sechs Faschisten angeklagt, sondern auch dreizehn Strafbefehle gegen Antifaschisten beantragt. Teilnehmer der Wahlparty bürgerlicher Parteien im Rathaus hatten sich damals den randalierenden Faschisten der Partei „Die Rechte“ entgegengestellt, die sich gewaltsam Zugang verschaffen wollten. Nun sollen die Antifaschisten deshalb Strafbefehle […]

Streik der Piloten und im öffentlichen Dienst ist die Antwort auf die Angriffe auf die Altersversorgung!

Die Pilotenvereinigung Cockpit hat ihren am Mittwoch begonnenen Streik bis Samstag verlängert. Es ist die mittlerweile 14. Arbeitskampfmaßnahme der Piloten seit Beginn des Tarifkonflikts vor einem Jahr. In den meisten bürgerlichen Medien wird behauptet, die Piloten würden ein angebliches „Luxusproblem“ auf Kosten der Fluggäste lösen wollen. Doch worum geht es wirklich?

LESETIPPS: Kriegshetze, Krieg und Katastrophe

Propaganda oder Provokation? Nach Kiewer Darstellung soll Moskau Washington gewarnt haben, bei Waffenlieferungen die Ukraine anzugreifen. US-Thinktank „Stratfor“ analysiert mögliche Optionen. Kriegstreiberei! ZUM ARTIKEL Krieg gegen Griechenland Sie haben Angst in den EU-Zentralen: Das griechische Beispiel könnte Schule machen. Auch andere Völker in Europa könnten sich von der perversen Logik des Kapitals befreien wollen. Das […]

Dresden: Luxusprobleme der Falschparker

Nachdem das Verwaltungsgericht Dresden eine Klage der Demonstranten vor der Semperoper gegen die Anordnung der Räumung abgewiesen hatte, weil ein „überwiegend öffentliches Interesse an der sofortigen Vollziehung“ bestehe, räumte die Polizei am Dienstag das Protestcamp der Flüchtlinge. Was auch der sächsische Ausländerbeauftragte(!) Mackenroth (CDU) sehr zufrieden billigte.

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign