Archiv für das Stichwort: Medien

… schon mal zu zittern anfangen

Offener Brief an die Herrschenden – Von den Arbeitern und dem Volk in Deutschland Tatsächlich hättet ihr uns beinahe herumgekriegt. Wir waren schon fast überzeugt von den Stories vom angeblichen Sozialstaat, der uns alle zu einer großen Familie macht, vom Rechtsstaat, der Gerechtigkeit für alle einführt, von der Demokratie, in der wir angeblich das Sagen […]

Preiswürdiges

ARD-Moskau-Korrespondentin Golineh Atai hat deutsche sogenannte Journalisten aufgefordert, angesichts von “Todesdrohungen” und “massiven Attacken” nach jeder “kritischen” Rußland-Berichterstattung, ja nicht zurückzustecken. Denn nur so würde man – wie sie – als “Journalistin des Jahres” ausgezeichnet.

LESETIPPS: Stimmungsmache und ein Auschwitz-Buch

“Altersarmut existiert in Deutschland praktisch nicht” Um Fakten und seriöse Diskussionen geht es nicht. Hier soll Stimmung gemacht werden. So wie man an anderer Stelle gerne Arme gegen Noch-Ärmere aufzuhetzen versucht, sollen hier Jüngere gegen Ältere in Stellung gebracht werden. ZUM ARTIKEL ZDF-“Berlin direkt”: Moderator Walde skandalisiert Er ist halt kein Journalist, sondern ein schäbiger […]

Man lügt weiter

An der Schuld prorussischer Polizei-Scharfschützen des gestürzten ukrainischen Präsidenten Janukowitsch für den Tod von rund 100 Menschen auf dem Maidan vor einem Jahr herrschte und herrscht in den bürgerlichen Medien einschließlich des Staatsfernsehens keinerlei Zweifel. Obwohl es diese seit langem gibt.

BILD goebbelt weiter – gegen die Griechen-Raffkes

Buchholzens Wochenschauer Die BILD-nun-ja-Zeitung kämpft nicht nur an der ukrainischen Ostfront für ein deutsches Europa, sondern auch an der germanischen Südfront. Gestern zeigte sie den griechischen Finanzminister Varoufakis als drakulanische Horror-Figur mit geblecktem Gebiss. Dazu die Überschrift: “Griechen-Raffke beißt sich an Schäuble die Zähne aus”.

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign