Archiv für das Stichwort: Lohnerhöhung

Großbritannien: 90.000 gegen Reallohnsenkungen

Zehntausende Menschen haben am Sonnabend in London für höhere Gehälter demonstriert. Unter der Losung “Britannien braucht eine Lohnerhöhung” protestierten nach Angaben des Gewerkschaftsbundes TUC rund 90.000 Menschen gegen die immer weiter auseinanderklaffende Schere zwischen den Einkommen der obersten Manager und denen von Normalverdienern. “Seit 2010 haben die Beschäftigten nur Reallohnverluste hinnehmen müssen.” (Mehr Infos)

Großbritannien: Streik im Gesundheitswesen

Montagfrüh beteiligten sich in England tausende Beschäftigte im staatlichen Gesundheitswesen NHS an einem vierstündigen Streik. Sie protestierten gegen die Entscheidung der Regierung, eine fällige Lohnerhöhung von einem Prozent nicht umzusetzen. Es ist der erste landesweite Streik im NHS seit mehr als 30 Jahren, nicht betroffen sind Schottland und Wales.

Frankfurt/O.: Warnstreik in Klinik

Am Donnerstag beteiligten sich in Frankfurt/Oder mehr als 300 Beschäftigte des Klinikums Markendorf an einem zweistündigen Warnstreik, zu dem die Gewerkschaft ver.di aufgerufen hatte. Ihre Forderung lautet: gleicher Lohn wie ihre Kollegen im öffentlichen Dienst! Die Streikenden versammelten sich mit Musik, Trillerpfeifen und Plakaten vor dem Klinikum, das zur Rhön AG gehört. Konkret fordert ver.di [...]

BRD: Streik bei Autogrill dauert an

Seit 14. April 2014 streiken die Beschäftigten einiger Autogrill-Raststätten an diversen Orten in Thüringen und Bayern jetzt schon mehr als 1.700 Stunden. Die Streikenden fordern den erstmaligen Abschluss von Tarifverträgen, welche die Arbeitsbedingungen durch die verbindliche Regelung von Lohn, Urlaub, Zuschlägen und Sonderzahlungen verbessern würden. Seit vielen Jahren gab es für viele Beschäftigte von Autogrill [...]

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign