Archiv für das Stichwort: Lohnerhöhung

Südafrika/Peru: Bergarbeiter-Streiks

Die Kumpel der Glencore-Ferrochrom-Mine in Südafrika haben mit einem seit September andauernden Streik deutliche Lohnerhöhungen durchgesetzt. Die Löhne der am schlechtesten bezahlten Arbeiter sollen in den nächsten drei Jahren fast verdoppelt werden. Die Gewerkschaft bei Perus größter Kupfer- und Zinkmine Antamina hat einen am 10. November begonnenen Streik vorläufig ausgesetzt, nachdem Perus Arbeitsbehörde ihn für […]

Mauritius: Zuckerarbeiter streiken

Etwa 4.000 Zuckerarbeiter und -arbeiterinnen sind auf Mauritius am 20. November 2014 in einen unbefristeten Streik getreten. Sie fordern eine Lohnerhöhung von 40 Prozent und 100 Prozent höhere Zulagen. Die Zuckerunternehmen bieten nur 11 Prozent auf 4 Jahre an. Zucker ist das Hauptanbauprodukt der Insel.

Philippinen: Streik von Chemie-Belegschaft

Der philippinische Gewerkschaftsbund KMU beglückwünscht die Belegschaft von Cenapro Chemicals für ihren 22-tägigen erfolgreichen Streik gegen 16-stündige Zwangsarbeit. Das ist ein Sieg für alle Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Philippinen, die sklavenähnlichen Arbeitsbedingungen und einer unmenschlichen Behandlung unterworfen werden. Das Unternehmen musste seinen Plan für eine 16-stündige Arbeit einstampfen und die höchste Lohnerhöhung seit 15 […]

Venezuela: Streik bei Nestlé

Am Mittwoch begannen die Arbeiter bei Nestlé El Tocuyo in Venezuela mit dem Streik für höhere Löhne. Seit Monaten verhandelt die Gewerkschaft mit dem Unternehmen über Lohnerhöhungen, die Gewerkschaft fordert 65 Prozent mehr. Hintergrund ist die extrem hohe Inflationsrate in Venezuela, im August lag sie bei 63,4 Prozent. El Tucuyo mit 780 Beschäftigten ist eines […]

Großbritannien: 90.000 gegen Reallohnsenkungen

Zehntausende Menschen haben am Sonnabend in London für höhere Gehälter demonstriert. Unter der Losung “Britannien braucht eine Lohnerhöhung” protestierten nach Angaben des Gewerkschaftsbundes TUC rund 90.000 Menschen gegen die immer weiter auseinanderklaffende Schere zwischen den Einkommen der obersten Manager und denen von Normalverdienern. “Seit 2010 haben die Beschäftigten nur Reallohnverluste hinnehmen müssen.” (Mehr Infos)

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign