Archiv für das Stichwort: Kosten

Mehr Bafög für Studierende – später, vielleicht …

Als “großen Wurf” kündigte Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) Eckpunkte für eine Verbesserung der BaföG-Förderung an. Demnach soll der Förderhöchstsatz von 670 auf 735 Euro monatlich steigen – wenn das Einkommen der Eltern der Studierenden und Schüler, die nicht mehr zu Hause wohnen, so gering ist, dass der Höchstsatz überhaupt infrage kommt.

Nahverkehrspreise steigen

Laut FAZ haben die Verkehrsbetriebe im Ruhrgebiet, in Berlin, in Frankfurt, Nürnberg und Hannover bereits eine Erhöhung der Nahverkehrspreise um drei Prozent und mehr angekündigt. Weitere Betriebe werden folgen. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund RMV erhöht durchschnittlich um 3,45 Prozent, was ein Sprecher im “unteren Mittelfeld” verortete. Als Grund nannte er vor allem steigende Ökostromkosten durch das neue [...]

Leipzig: Gegen Finanzierung des Katholikentages

Von den rund 540.000 Leipziger Bürgern sind nur ca. 20.000 Mitglieder der katholischen Kirche. Dennoch soll mit den Steuergeldern aller Bürger der 100. Katholikentag 2016 mitfinanziert werden. Der Bund gibt 500.000 Euro dafür her, das Land Sachsen großzügige drei Millionen – ebenfalls Steuergelder. Und eine Million soll die Kommune Leipzig doch bitteschön bereitstellen. Insgesamt soll [...]

Bundesbanker verärgert das Kapital

Nachdem der Bundesbank-Chefvolkswirt Jens Ulbrich angesichts der seit Jahren geübten “sehr verantwortungsbewußten Lohnzurückhaltung” auf Seiten der Gewerkschaften (zu Lasten der Arbeit”nehmer”) für höhere Tarifabschlüsse plädierte, sind die Arbeit”geber” verschnupft. Der Kapitalistenverein Gesamtmetall nannte derlei Äußerungen “nicht hilfreich”, denn wie immer sorge man sich auch jetzt um steigenden Arbeitskosten, die die Konkurrenzfähigkeit des deutschen Kapitals bedrohen. [...]

Patienten sollen gefälligst mehr zahlen

Auch die Bundesbank ist dabei, wenn es um die weitere Aushöhlung der Gesundheitsversorgung geht. Die Kostensteigerungen im Gesundheitswesen benutzt sie, um mehr Eigenleistungen der gesetzlich Versicherten zu fordern. Beim gegenwärtigen System bestehe die Gefahr, daß Gesundheitsleistungen übermäßig nachgefragt würden. Im Klartext: Da sich immer mehr Versicherte derartige Eigenleistungen mangels Geld nicht leisten können werden, werden [...]

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign