Archiv für das Stichwort: Handel

Aufschwung des internationalen Waffenhandels verschärft Kriegsgefahr

Medienwirksam hat Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel kürzlich den Export schwerer Waffen aus Deutschland nach Saudi-Arabien verboten. Allerdings nur „vorläufig“. Und rund um seinen Besuch in dem Wüstenland Anfang März hat er den deutschen Konzernen insgesamt zahlreiche neue Aufträge verschafft. Jenoptik-Chef Michael Mertin war einer der Kritiker der Rüstungsexportbeschränkungen der Bundesregierung. Am 26. März – nach der […]

LESETIPPS: „Freiheiten“ und Krieg

Arbeiten wie in Asien Wikileaks deckt Details von Freihandelsabkommen zwischen USA und Pazifikregion auf. Verheerende Folgen auch für Arbeiterrechte in Europa. ZUM ARTIKEL Jemen: US-Vasallen entfachen neuen Krieg im Nahen Osten Mit der Militärintervention will das von Riad geführte Bündnis Jemens ehemaligen Staatschef Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht hieven. ZUM ARTIKEL Freiheit […]

TTIP: Giftige Kosmetik

Nach Ansicht der „Grünen“ gefährdet das sogenannte Freihandelsabkommen TTIP die Sicherheit von Kosmetika. Mit TTIP drohe das Aus für den bisherigen Verbraucherschutz, so Grüne-Fraktionschef Hofreiter. „Die EU riskiert mit ihrer fahrlässigen Verhandlungs- und Vertuschungspolitik, dass künftig auch Giftcocktails in den Drogerieregalen stehen.“ Während in der EU aktuell ca. 1.300 Substanzen für die Herstellung von Kosmetika […]

LESETIPPS: EU-Armee, TTIP und kein Ende

Neuer Schub für EU-Armee Vorstoß von Kommissionspräsident Juncker zum Aufbau einer europäischen Truppe stößt auf große Zustimmung in Berlin. SPD zu „100 Prozent“ einsatzbereit. ZUM ARTIKEL Siehe auch: ARCHIV-AKTUELL: Deutschland und die Atomwaffen (2007) Gestatten: „TTIP Gabriel“ Wachsender Widerstand gegen das geplante Freihandelsabkommen ruft die Wirtschaftspresse auf den Plan. Kritiker werden zu Spinnern und Ahnungslosen […]

KiK: Wieder im Streik

Nach drei Monaten Unterbrechung haben am Freitag rund 200 Kollegen im Zentrallager des Textildiscounters KiK in Bönen (Nordrhein-Westfalen) den Streik wieder aufgenommen. Sie fordern die Anerkennung der Einzelhandelstarifverträge für die KiK-Logistik-Beschäftigten. Das würde für die Kollegen laut ver.di gut 350 Euro mehr Lohn im Monat bedeuten. Was das Unternehmen natürlich nur ablehnen kann …

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign