Archiv für das Stichwort: Finanzkapital

Referendum in Schottland

Große Unzufriedenheit mit Zentralregierung – Mehrheit gegen Lostrennung An dem Referendum über die Loslösung Schottlands von Großbritannien beteiligten sich gestern 85 Prozent der 4,2 Millionen Wahlberechtigten. 45 Prozent sprachen sich für eine Lostrennung aus, 55 Prozent dagegen. Das dürfte in Brüssel und London sowie bei anderen europäischen Regierungen zu erleichtertem Aufatmen führen. Hatten sich die [...]

NATO-Gipfel: Skrupelloser Machtpoker um die Ukraine wird weiter verschärft

Der heute beginnende Nato-Gipfel im walisischen Newport steht ganz im Zeichen des skrupellosen Machtpokers um die Vorherrschaft über die Ukraine zwischen der EU/USA auf der einen und Russland auf der anderen Seite.

Hart erstrittener Generalstreik in Argentinien

Am 27./28. August 2014 fand in ganz Argentinien ein 36-stündiger machtvoller Generalstreik statt. Es war bereits der dritte Generalstreik gegen die Regierung von Cristina Fernández de Kirchner. Er wurde getragen von einer Aktionseinheit verschiedener oppositioneller Gewerkschaften, einem enormen Anteil der Arbeiterbewegung, des öffentlichen Dienstes und wichtiger gesellschaftlicher Gruppierungen. Er hatte einen ausgeprägt politischen Charakter gegen [...]

Wahlen in der Türkei: Eine “neue Ära” Erdogan?

Nach zwölfjähriger Amtszeit als Premierminister wird Recep Tayyip Erdogan (Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung – AKP) nun der 12. Staatspräsident der Türkei. Er hatte bereits im ersten Wahlgang 52 Prozent erreicht. In Ankara verkündete er den Beginn einer “neuen Ära” in der Türkei. Viele gaben ihm die Stimme aufgrund der Wirkung einer massiven Medienkampagne eines [...]

Hedgefonds treiben Argentinien in den Staatsbankrott

Die Rating Agentur “Standard & Poor’s” hat Argentinien eine “partielle Zahlungsunfähigkeit” attestiert. Unmittelbarer Anlass ist, dass US-Hedgefonds Südamerikas drittgrößte Wirtschaft im Würgegriff halten. Sie fordern die sofortige Auszahlung von 1,5 Milliarden Dollar für argentinische Staatsanleihen. Dabei hatten die sogenannten “Geierfonds” ihre Anleihen seit 2008 als “Ramsch” weit unter dem Nennwert auf dem Sekundärmarkt erworben.

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign