Archiv für das Stichwort: Arbeitsplatzvernichtung

4.000 Arbeitsplätze auf der Abschussliste

„Gesellschaftliche Verantwortung“ à la BP Der britische Mineralölkonzern BP plant die Vernichtung von weltweit 4.000 Arbeitsplätzen in der Ölförderung. Davon sind allein ca. 800 Stellen in Deutschland betroffen – jeder siebte Arbeitsplatz von deutschlandweit rund 5.000 bei BP. Als Grund nennt BP die fallenden Rohölpreise. Tatsächlich sinken die Ölpreise derzeit rapide. So kostet laut „spiegel-online“ […]

BA-Chef Alt hat eine neue tolle Idee

Laut der offiziellen schönen Statistik verharrt die Zahl der Langzeitarbeitslosen in Deutschland seit Jahren bei einer runden unschönen Million. Das scheint Heinrich Alt, den Vorstand der sogenannten Bundesagentur für Arbeit (BA), schlaflose Nächte bereitet zu haben. Diesen entsprang nun ein neuer Plan, ein neuer „innovativer Ansatz“.

Karstadt: 3.000 Kollegen sollen gehen

Das Karstadt-Management hat die Schließung von sechs Standorte angekündigt. 3.000 Arbeitsplätze sollen vernichtet werden, darunter 1.950 Vollzeit-Stellen. Weitere zehn Warenhäuser „stehen auf der Kippe“, so Karstadt-Chef Fanderl. Was man wohl als „Salami-Taktik“ bezeichnen kann, um die Zahlen und die Empörung nicht allzu groß werden zu lassen. Zusätzlich verlangt Fanderl von der Belegschaft weitere finanzielle Opfer. […]

Siemens: Kritik der Belegschaft an Fracking und Arbeitsplatzvernichtung

Um der Belegschaft neue Maßnahmen zu präsentieren, reist derzeit eine Kommission von führenden Vertretern des Siemens-Vorstands durch die Lande. Bisher waren sie in Mühlheim und verkündeten, 299 KollegInnen würden nun nicht mehr gebraucht. Ähnlich in Görlitz: 130 Leute seien „zu viel“ an Bord. Letzte Woche waren sie im Turbinenwerk in Berlin-Moabit und legten der verdutzten […]

Bahn vernichtet fast 1.000 Arbeitsplätze

Die Deutsche Bahn schließt das Instandhaltungswerk in Eberswalde und vernichtet damit die Arbeitsplätze von rund 500 Menschen. Weitere 80 Arbeitsplätze werden in Zwickau vernichtet, wenn die Service-Werkstatt geschlossen wird. Die Vernichtung weiterer 300 Arbeitsplätze ist in anderen Instandhaltungswerken wie etwa in Magdeburg geplant.

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign