Archiv für das Stichwort: AKW

LESETIPPS: TTIP, Medien und anderer Müll

300 Städte, Gemeinden und Kreise gegen TTIP, CETA und TiSA Freihandelsabkommen gefährden die kommunale Selbstverwaltung. „Ob Abwasserentsorgung, Bildungseinrichtungen, öffentlicher Nahverkehr oder Krankenhäuser: Mit TTIP, CETA und TiSA droht eine neue Privatisierungswelle in Städten und Gemeinden.“ ZUR PRESSEMITTEILUNG Medienhuren am Werk Die Medien des Westens haben nur zwei Werkzeuge zur Verfügung. Eines ist die unverschämte Lüge. […]

Unterstützung für Anti-Eon-Aufklärung

In einer Mail von Jochen Stay und dem .ausgestrahlt-Team, die mich heute erreichte, bittet die Organisation um Spenden für ihre Arbeit. Dazu heißt es u.a.: Der „Spiegel“ hat in seiner aktuellen Ausgabe enthüllt, wovor wir seit Monaten warnen: Wenn die Bundesregierung nichts unternimmt, werden die Stromkonzerne am Ende fein raus sein, weil die Kosten für […]

Fukushima: Von wegen „alles im Griff“

Erneut ist aus einem Leck in den AKW-Ruinen in Fukushima hochradioaktives Wasser in den Pazifik gelangt. Laut Betreiberfirma Tepco mit Werten, die 70 Prozent über den ohnehin hohen Belastungswerten liegen – was wie gewohnt heruntergespielt sein dürfte. Das Leck sei mittlerweile wieder geschlossen. Aber der Austritt geringer radioaktiv belasteten Wassers in Ozean oder Grundwasser findet […]

Atomkonzerne kassieren Milliarden

Russland will das erste Atomkraftwerk in Ägypten bauen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Dienstag in der ägyptischen Hauptstadt Kairo unterzeichnet. Es gehe um ein hochmodernes Kraftwerk mit vier Blöcken, von denen jeder eine Leistung von 1.200 Megawatt haben werde, so der Generaldirektor der staatlichen Föderalen Agentur für Atomenergie Russlands (RosAtom), Sergej Kirijenko.

Unverantwortliche Lagerung von Atommüll

Am 16. Januar entschied das Bundesverwaltungsgericht, dass das Atommüll-Zwischenlager beim AKW Brunsbüttel in Schleswig-Holstein selbst nach den völlig unzureichenden Vorschriften und Gesetzen illegal ist, weil es nicht den notwendigen Sicherheitsstandards entspricht. Der Betreiber Vattenfall, einer der vier Energiemonopole in Deutschland, müsse sich um Ersatz kümmern. In diesem Zwischenlager sind neun Castor-Behälter mit hochradioaktivem Müll deponiert.

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign