September 2014: 6.867.866 Leistungsbezieher

„Auf dem Arbeitsmarkt ist weiter eine solide Nachfrage zu beobachten“, so die Bundesagentur für Arbeit (BA) von ihrem Hochstand aus, obwohl die Zahl der Leistungsbezieher auh im vergangenen Monat konstant bei rund sieben Millionen verharrte. So sieht man sich denn zu dem Eingeständnis gezwungen, daß „Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung … allerdings vom Beschäftigungszuwachs nur wenig profitieren“ können. (Richtig, denn die Profite machen in diesem System bekanntlich ganz andere.) Herausgestellt wird wie gewohnt die verrschleiernde Zahl der registrierten Arbeitslosen, die für September 2.807.806 lautet. Doch auch die offiziellen Zahlen der Leistungsbezieher findet man im BA-Bericht (Tabellen ab S. 47).

829.727 Menschen erhielten im September Arbeitslo­sen­geld I (August 2014: 876.074), 4.339.228 mußten mit Hartz IV (ALG II) überleben (August 2014: 4.385.927). Zusammen sind das 5.168.955 ALG-Bezieher im September 2014. Weitere 1.698.911 Menschen erhielten Sozi­al­geld (August 2014: 1.707.776).
Das sind zusammen 6.867.866 Leistungsempfänger (August 2014: 6.969.777).

Doch selbst diese Zahl zeigt noch nicht das wahre Ausmaß, denn hinzu kommen noch die Bezieher von Wohn­geld, von Kinderzuschlag oder von Sozi­al­hilfe nach SGB XII, die ohne diese Leistungen in Hartz IV fallen könnten. Ganz abgesehen davon, daß im BA-Bericht ständig von Untererfassung, Schätzungen und Hochrechnungen gefußnotet wird.

Hinzu kommen laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) weitere 3,1 bis 4,9 Millionen Leistungsberechtigte, die aber keine Grundsicherung beantragen. Bis zu fünf Millionen Menschen verzichten also auf das ihnen zustehende Hartz IV – entweder aus Scham oder weil sie sich das entwürdigende Prozedere in den sogenannten Jobcentern nicht antun wollen.

Weitere 3.690.695 Menschen waren laut BA-Bericht im September 2014 “unterbeschäftigt” (ohne Kurzarbeit) (August 2014: 3.760.694).

782.624 nahmen an sogenannten Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik teil (August 2014: 745.094) – fließen also nicht in die offizielle Arbeitslosenzahl ein.

Den Millionen von Arbeitslosen standen laut BA im September mal gerade 518.317 offene Arbeitsstellen gegenüber, über deren Qualität sich in vielen Fällen sicherlich trefflich streiten läßt.

Klaus Wallmann sen.

Verwandte Artikel

Lesen Sie auch die aktuellen
Artikel auf der

Titelseite der RandZone

Zur Titelseite »
Artikel drucken Artikel drucken

Sie können einen Kommentar schreiben. Pings sind abgeschaltet.

· read: 2150 · today: 4 · last: 28. Juli 2016

Kommentar schreiben

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign