Venezuela: Hilfe für Gaza

Am Mittwoch übergab der venezolanischen Botschafter in Kairo im Gaza-Streifen eine Hilfslieferung Venezuelas an den Roten Halbmon...

[ Weiterlesen ]

Gea kündigt Arbeitsplatzvernichtung an

Der Maschinenbauer Gea Group will in den kommenden zwei bis drei Jahren weltweit rund 1.000 Arbeitsplätze vernichten, Standortsch...

[ Weiterlesen ]

Portugal: Schulden wachsen weiter

Zwar verließ Portugal im Mai wieder den sogenannten EU-Rettungsschirm, doch die Krise geht auch in diesem Land weiter. Am Ende de...

[ Weiterlesen ]

Kritik an BAföG-Änderung

Der überparteiliche studentische Dachverband von Studentenschaften (fzs) e.V. kritisiert die BAföG-Beschlüsse der Bundesregieru...

[ Weiterlesen ]

Fukushima: "Eiswall" droht zu scheitern

Die immer verzweifelteren Versuche, der enormen Menge an radioaktiv verseuchtem Material auf dem Gelände des ehemaligen Atomkraft...

[ Weiterlesen ]

LESETIPPS: Tabus

Das Tabu brechen
Worum geht es bei den Waffenlieferungen in den Irak wirklich? Einige Fakten von Hans Berger. ZUM ARTIKEL

Juni weltweit so heiß wie nie – Arktis-Eisschmelze verstärkt Wetterextreme
Jedes der vergangenen drei Jahrzehnte war wärmer als das vorherige. 13 der 14 wärmsten Jahre weltweit entfallen auf das 21. Jahrhundert. ZUM ARTIKEL

Ein General und der Frieden in der Ukraine

Der ukrainische Beauftragte für den Austausch von Gefangenen im Bürgerkrieg, Generaloberst Wladimir Ruban, hat in einem langen Interview mit dem prowestlichen Internetportal “Ukrainskaja Prawda” zu einem Verhandlungsfrieden aufgerufen. Darüber berichtet heute die “junge Welt”.

Wieder Uran-Transport quer durch Deutschland

Seit gestern Mittag (18.08. – rz) bewegt sich erneut ein Atomzug vom Hamburger Hafen aus quer durch Deutschland nach Südfrankreich. Zuvor hatten Atomkraftgegner sich an den Zug angekettet und ihn für fünf Stunden blockiert. Seine 51 Container sind mit Uranerzkonzentrat (Yellow Cake) aus Namibia, Kasachstan und Usbekistan gefüllt. Die genaue Strecke wird geheim gehalten.

LESETIPPS: Menschenrecht und Faschisten

Wer hilft Gaza?
Kriegsverbrechen ahnden: Menschenrechtler fordern Palästinenser auf, dem Internationalen Strafgerichtshof beizutreten und Israel zur Rechenschaft zu ziehen. Von Norman Paech, emeritierter Professor für Völkerrecht. ZUM ARTIKEL

“Unsere Aufgabe ist es, die Städte zu säubern”
Rechte Bataillone im Donbass. Kein Ende der Angriffe auf die Zivilbevölkerung. ZUM ARTIKEL

Merkel besucht den Oligarchen

Nun ist Angela Merkel, die Bundeskanzlerin der BRD, nicht direkt einer der politischen Geschäftsführer des ukrainischen Präsidenten Poroschenko. Als Angehöriger der herrschenden Klasse ist er dennoch ein Dienstherr dieser Kommis, und so ist es nur verständlich, wenn die deutsche Kanzlerin einer Einladung dieses Herrn nach Kiew Folge leistet.

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign