BRD: Mehr Stromsperren

Laut einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der LINKE trennten Energieunternehmen im Jahre 2012 insgesam... [ Weiterlesen ]

Hartz IV: Weniger Geld für "Selbständige"

Aktuell beziehen laut Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) etwa 125.000 "Selbständige" Hartz IV, weil ihre "Selbständigkei... [ Weiterlesen ]

Leipzig: OB nimmt nichts von Nazis

Mit einer Unterschriftensammlung versucht die "rechte" "Gohliser Bürgerinitiative" den Bau einer Moschee zu verhindern. Als die B... [ Weiterlesen ]

Ukraine: Tauziehen geht weiter

Der russische Präsident Putin verschärft seine Drohungen, der Ukraine und Europa den Gashahn zuzudrehen. Die Ukraine soll unverz... [ Weiterlesen ]

Morde an Umwelt-Aktivisten

Laut der in London ansässigen Organisation "Global Witness" ist die Zahl der Morde an Aktivisten, die sich für Umweltschutz und ... [ Weiterlesen ]

Ostergrüße

Ostergrüße

LESETIPPS: Österlich Beschauliches

SPD: In Würde Müll sammeln
“Es hat schon was, wenn eine Partei, die Millionen Menschen in materielle Not zwingt, sich als deren Anwalt aufspielt und den Pfandring als ultimative Waffe gegen Armut ins Spiel bringt.” ZUM ARTIKEL

Immer mehr Briten hungern
Nachfrage nach Essenspaketen von Wohltätigkeitsorganisationen stieg in den letzten zwölf Monaten um 163 Prozent und seit 2010 um 1.386 Prozent. ZUM ARTIKEL

Die Junta hat dem eigenen Volk den Krieg erklärt

In einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung der linken ukrainischen Vereinigung “Borotba” und des “Zentrums für antifaschistischen Widerstand” heißt es u.a.:

Im Osten und Südosten des Landes, der gegen die Macht der Oligarchen und Nationalisten aufgestanden ist, hat die Kiewer Junta einen “Antiterroreinsatz” gestartet. In den von den Oligarchen kontrollierten Medien ist eine absolut verlogene Kampagne zur Diskreditierung der Aufständischen im Gange. Angeblich sollen sie alle Agenten russischer Geheimdienste sein.

Aus dem aktuellen Newsletter von Harald Thomé

BSG Entscheidung zu Begrenzung der KdU wegen Umzug ohne Erfordernis
Am 9. April 2014 hat das BSG eine wichtige Entscheidung getroffen. Darin wurde bestätigt, dass eine fortgesetzte KdU-Begrenzung wegen fehlender Umzugserfordernis nach § 22 Abs. 1 S 1 SGB II entfällt, wenn die Hilfebedürftigkeit für mindestens einen Kalendermonat durch bedarfsdeckendes Einkommen überwunden wurde und der Hilfeempfänger dadurch aus dem Leistungsbezug ausgeschieden war.

Ukrainische Verwirrungen

Buchholzens Wochenschauer – Nummer 617

Wie haben wir im Westen die Volkshelden gefeiert, die da in Kiew auf dem Maidan Platz der Staatsgewalt einer immerhin gewählten Regierung ihren Widerstand entgegengesetzt haben. Auch wenn sich inzwischen herausgestellt hat, dass einige dieser Helden neonazistische Scharfschützen waren, die in die Menge hineingeschossen haben, um Märtyrer zu produzieren. Das wurde zwar in der WDR-Sendung „Monitor“ detailliert dokumentiert, aber ansonsten wurden solche Untersuchungen in der deutschen Presse weitgehend verschwiegen, weil die Ergebnisse nicht ganz ins Bild der freiheitlich-friedlichen Revolution passten.

Design: NewWPThemes || Redesign/Webmaster: Nick's Café - Webdesign